Sie sind hier:

FAQ

Was ist Johrei?

 

Johrei ist die Methode einer Bündelung der unendlichen Energie des Universums, für die physische und geistige Verfeinerung des menschlichen Daseins, wodurch der ursprüngliche Zustands wahrer Gesundheit, Wohlergehen, Friede und Reinheit der Gefühle wieder hergestellt werden kann.

 

 

Wie funktioniert Johrei?

Johrei hat nichts mit menschlichen Bewusstsein oder irgendeiner menschlichen Kraft zu tun, denn es kommt von Gott und gehört damit zur höchsten spirituellen Dimension. Wir glauben daran, dass das jetzt ununterbrochen und intensiver freigegebene Licht Gottes, durch Meishu-Sama übermittelt(gechannelt) wird.

Würden wir JOHREI mit einer Rundfunksendung vergleichen, wäre Gott die zentrale Radiostation, Meishu-Sama die Relaisstation und jedes Mitglied wäre sowohl Empfänger als auch Übermittler.

So wie es Verzerrungen bei einer Störung der Radiowellen gibt, wird auch die Übermittlung des Lichtes geschwächt und gestört, wenn ein Element menschlichen Bewusstseins in den JOHREI-Vorgang einfließt.

Das Prinzip des JOHREI basiert auf folgenden grundlegenden Gesetzen.:

„Das Geistig-Spirituelle geht dem Physischen voran und manifestiert dieses“

 und

 „Geist und Materie bilden eine Einheit.“

 

 

 

Warum ist Johrei anders?

 

Alle energetischen Übungen dienen dem Zweck, die natürlich heilende Energie wiederherzustellen. Es werden Energien benutzt, die von den Ausübenden selbst ausströmen. Bedingt durch die Beschränkung des menschlichen Seins ist dadurch der Aktionsradius begrenzt. Da Johrei nicht die menschliche Kraft benutzt, sondern die universelle Lebenskraft, kann es unbegrenzt praktiziert werde, und es wird eine stärkere Wirkung erzielt. Je mehr Johrei praktiziert wird, um so mehr Energie bekommt der Ausübende selbst.

 

 

Wie wird Johrei gegeben?

 

Eine Johrei- Sitzung dauert in der Regel 30 bis 45 Minuten. Je nach Notwenigkeit kann die Dauer verlängert werden. Die Person durch die diese Energie übertragen wird, nennt man Johreikanal. Die Entfernung zwischen dem Johreikanal und dem Empfänger beträgt zwischen 30cm bis zu einem Meter.

Johrei wird zuerst über die Vorderseite und dann über die Rückseite des Empfängers ausgestrahlt.

 

 

Wer darf Johrei geben?

 

Jeder, der Johrei ausprobiert und seine Wirkung erfahren hat, darf nach einer mehrtägigen Einführung in Johrei, sowie nach der Einweihung mit der Verleihung des Ohikari- Amulettes, diese Heilungsenergie an jedermann zu jeder Zeit und an jedem Ort weitergeben.

 

Was ist Ohikari?

 

Das Ohikari ist ein Medaillon, dass ein kleines Stück Papier auf dem Meishu-Sama`s Schriftzeichen für „Göttliches Licht“ geschrieben steht, enthält. Das Ohikari ist mit einem Göttlichen Geist (einem individualisierten Teil Gottes) gesegnet und zum Zeitpunkt der Übergabe jedem Einzelnen im besonderen gewidmet. Indem Sie das Ohikari an einem Band oder Kettchen um Ihren Hals hängend tragen, formen Sie ein spirituelles Band mit Meishu-Sama( durch den das Licht freigesetzt wurde) und Gott (die Quelle des Lichts). Es wirkt wie ein Brennpunkt für das Licht, ist einem, das Licht des Sonne bündelnden und konzentrierenden Brennglas, vergleichbar.